Berufskolleg 1BKFHT

Das Einjährige Berufskolleg zum Erwerb der Fachhochschulreife (1BKFHT) qualifiziert bundesweit zum Studium an einer (Fach-) Hochschule. Voraussetzung für die Zulassung ist ein mittlerer Bildungsabschluss und eine abgeschlossene, mindestens zweijährige, Berufsausbildung.

Vertiefender allgemeinbildender Unterricht z.B. in den Fächern Deutsch und Englisch und fachtheoretischer Unterricht im Schwerpunktfach Technische Physik qualifiziert die BK-Schüler in einem Schuljahr für ihr angestrebtes Hochschulstudium.

Voraussetzung

Der Besuch des 1BKFHT setzt einen mittleren Bildungsabschluss, sowie eine abgeschlossene Berufsausbildung voraus.

Schwerpunkt

Der Schwerpunkt der Inhalte liegt auf dem technischen, mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich.

Profilfach

Das Schwerpunktfach des 1BKFHT ist Technische Physik.

Abschluss

Die Schülerinnen und Schüler des 1BKFHT erlangen die Fachhochschulreife.

Als Vorbereitung des Studiums gilt auch das Pflichtfach „Projektarbeit“, in dem die Schüler zu einem vorgegebenen Themenbereich nach Interessen-Schwerpunkt Projektgruppen bilden. Diese Teams erarbeiten über das Schuljahr ein Projekt, das eigenes technisches Experimentieren erfordert. Die Schüler legen zunächst das Gruppen-Projektthema fest.

Danach folgt in enger Zusammenarbeit mit dem betreuenden Lehrertandem die Planung von Versuchen. Darauf aufbauend bereiten die Projektgruppen ihre Experimente vor und führen sie durch. Die Ergebnisse werden in einer schriftlichen Projektdokumentation festgehalten und im Anschluss von den Schülern professionell präsentiert.

Das Berufskolleg endet mit einer zentral gestellten schriftlichen Abschlussprüfung in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und Technische Physik und einer mündlichen Prüfung in mindestens einem Fach.

 

Menü