Einjährige Berufsfachschule für Metall und Fertigungstechnik

In der einjährigen Berufsfachschule Metalltechnik werden den Auszubildenden an schülernahen Projekten solide und umfangreiche handwerkliche Grundkenntnisse vermittelt. Dabei erfolgt nach der Grundausbildung die Ausbildung an modernen Fräs-und Drehmaschinen. Aber auch Kenntnisse auf dem Gebiet der Pneumatik, Elektrotechnik und verschiedene Schweißverfahren werden vermittelt. Der Besuch der einjährigen Berufsfachschule kann auf Antrag als erstes Ausbildungsjahr im Berufsfeld Metall und Fertigungstechnik anerkannt werden.

Zielgruppe

Jugendliche von der Hauptschule mit Interesse an einem Metallberuf, bevorzugt mit Hauptschulabschluss, die einen Vorvertrag/eine schriftliche Ausbildungsplatzzusage mit einem Ausbildungsbetrieb besitzen.

Ziele

Fortsetzung einer Ausbildung im dualen System in einem Ausbildungsberuf im Berufsfeld Metall- bzw. Fertigungstechnik.

Perspektiven

Abschluss nach einem Jahr mit dem Zeugnis der einjährigen Berufsfachschule & ggf. ein Hauptschulabschluss mit Zusatzprüfung im Fach Englisch.

Dauer

Die Dauer der Berufsfachschule Metall/Fertigungstechnik beträgt 1 Jahr.

Die einjährige Berufsfachschule für Metall und Fertigungstechnik an der Beruflichen Schule in Mühlacker

  • Vollzeitschule an 4 Tagen mit Theorieunterricht und fachpraktischem Unterricht in den Werkstätten der Schule.
  • Praktische Ausbildung im Betrieb während des Betriebspraktikums (1 Tag pro Woche) und in den Schulferien.
  • Praktische Abschlussprüfung am Ende des Schuljahres.
  • Nach der einjährigen Berufsfachschule erhält der Auszubildende mit Ausbildungs- vertrag seine Ausbildung im Betrieb und besucht berufsbegleitend die Berufsschule (duale Ausbildung).

Bewerbung und Aufnahmeverfahren

  • Ab sofort, mit und ohne Hauptschulabschluss möglich!
Menü