Zweifährige Berufsfachschule mit zwei Profilen

Die zweijährige Berufsfachschule führt mit der Fachschulreife zu einem mittleren Bildungsabschluss. Neben der Erweiterung der Kompetenzen in allgemein bildenden Fächern (z.B. Deutsch, Mathematik) wird eine breite berufliche Grundbildung im jeweiligen Profil vermittelt.

Die zweijährige gewerbliche Berufsfachschule
vermittelt eine breite berufliche Grundbildung für die Ausbildungsberufe in gewerblichen Berufsfeldern.

Die zweijährige kaufmännische Berufsfachschule (Wirtschaftsschule) vermittelt eine grundlegende kaufmännische Fachbildung für die Tätigkeit in Wirtschaft und Verwaltung.

Zielgruppe

Jugendliche mit gutem Hauptschulabschluss, Interesse an einem der angebotenen gewerblichen oder kaufmännischen Profile und Motivation zur Erlangung eines mittleren Bildungsabschlusses.

Ziele

Mittlerer Bildungsabschluss (Fachschulreife), Erweiterung der Allgemeinbildung, Vermittlung einer umfassenden Grundausbildung im jeweiligen beruflichen Profil und Erfüllung der Berufsschulpflicht.

Perspektiven

Beginn einer Ausbildung (samt möglicher Ausbildungsverkürzung), Besuch eines weiterführenden Bildungsgangs (kaufmännisches Berufskolleg oder Berufliches Gymnasium).

Aufnahme

Die Aufnahme erfolgt zunächst auf Probe. Die Klassenkonferenz entscheidet auf Grund der Noten des Halbjahreszeugnisses über das Bestehen der Probezeit.

Bewerbung und Aufnahmeverfahren

  • Ab sofort, mit Hauptschulabschluss möglich!
Menü